Bei fast allen Kundenprojekten setzen wir auf Videos. Warum? Videos erreichen vor allem online ganz einfach die beste Aufmerksamkeit und Aufmerksamkeit ist letztlich das, was wir für unsere Kunden erreichen wollen. Aber warum ist das eigentlich so?

Alles was sich bewegt lässt uns aufhorchen.

Stell Dir vor, Du seist nicht heute, sondern vor mehreren zehntausend Jahren geboren. Du würdest in Deiner Lieblingshöhle am Feuer sitzen. Gemeinsam mit Deiner Familie brätst Du ein gerade erlegtes Tier und erfreust Dich an den Geschichten des Ältesten Ihrer Gruppe. Doch was ist das? – Plötzlich raschelt und bewegt sich etwas im Gebüsch am Höhleneingang. Du hältst gebannt den Atem an und kannst der Geschichte nicht mehr folgen.

Worauf ich hinaus will: Trotz aller kulturellen Leistungen, die die Menschheit seit Generationen vollführt hat, sind einige Instinkte, im Guten wie im Schlechten, so tief in unserem Erbgut eingewoben, dass wir gar nicht anders können als uns so zu verhalten, wie wir uns verhalten. Wenn sich etwas bewegt, sehen wir es an um zu erkennen, ob man es essen kann oder davor fliehen sollte. Genau diesen Effekt machen wir uns im Marketing bei der Verwendung von Video zu Nutze.

Videos zur Präsentation seines Unternehmens oder seiner Produkte, bzw. Dienstleistungen zu verwenden hat jedoch noch mehr Vorteile.

Mehr Inhalt

Mache doch mal folgenden Versuch: Spreche in der Mittagspause mit Deinen Kollegen und zeichne dieses Gespräch für eine Minute mit Deinem Smartphone auf. Anschließend schreibe das Gesagte auf. Was Du sehen wirst: Der Inhalt des Gesprächs lässt sich viel einfacher (und vor allem viel schneller) hören als lesen.

Beim Einsatz von Video kommt noch etwas hinzu. Die transportieren Informationen umfassen nicht nur das Gesagte. Auch Gestik und Mimik von Personen, sowie der Eindruck der Umgebung werden aufgebommen. Hinzu kommen noch die persönlichen Erfahrungen und die aktuelle Stimmung des Betrachters. So kann in einer Minute Video Informationen enthalten sein für die man textlich 1,8 Millionen Wörter benötigen würde.

Der gewöhnliche Internetnutzer hat das Ganze bereits durchschaut: Ob DIY-Projekte, Beautytips oder (im aktuellen Lockdown ganz wichtig) How-To’s zum selbst die Haare schneiden: mit drei Milliarden Klicks pro Tag ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt.

Im Dschungel des Internets hast Du nur sehr wenig Zeit Deine Informationen an den Kunden zu bringen. Nutze also Video!

Google liebt Video

Ob B2B oder B2C – Es ist wichtig, dass Deine Kunden Dich im Internet finden. In Kürze kannst Du hier einen Artikel über den Sinn und Unsinn von SEO, also der Suchmaschinenoptimierung von Webseiten, lesen. Die Kurzfassung: Es ist wichtig, dass Google Deine Website mag, aber lass die Finger von für Google hervorragende, aber aus Sicht des Benutzers unlesbare Seiten.

Es ist also wichtig, möglichst viele andere Methoden auszureizen die eigene Sichtbarkeit bei der Google-Suche zu erhöhen. Und auch hier eignet sich Video besonders gut. Denn Webseiten, die mit Videoclips arbeiten, haben eine 53-fach (dreiundfünfzig!) höhere Chance, auf der ersten Seite zu landen.

Die ultimative Vernetzung: Video & Soziale Medien

Kommen wir zum Traumpaar im Marketing: Videos und soziale Medien können beide ohne den anderen nicht sein. Anstatt hier richtig weit auszuholen möchte ich, passend zu unserem Namen, wieder mit einem Bild arbeiten.

Du scrollst auf Facebook durch Deine Timeline und siehst, was Deine Lieben so alles erleben. Tante Erna ist 75 geworden. Deine Nichte hat das Abitur bestanden und Dein Freund Holger heiratet zum vierten, aber „jetzt zum letzten Mal“. Natürlich hast Du bei so vielen schönen News gute Laune.

Das nächste Video ist bezahlte Werbung. Eine Bratpfanne schwingt von links ins Bild und rechts taucht in weißer Schrift auf verschwommenem Hintergrund die Info auf, dass diese Bratpfanne ein Leben lang super Ergebnisse liefert. Solche Werbung nervt Dich und Du drückst schnell den „Skip Ad“-Button. Trotzdem funktioniert solche Werbung und brennt sich in Dein Unterbewusstsein ein – weil sie sich bewegt (siehe oben).

Was allerdings noch besser funktioniert: Videos die sich nicht nur bewegen, sondern auch eine Geschichte erzählen. Sie holen Deinen Kunden da ab, wo er gerade ist: Vor einem Smartphone, das er nutzt um sich die Zeit zu vertreiben und um sich unterhalten zu lassen. Mit einer Geschichte kannst Du besonders gut positive Emotionen bei Deinen Kunden hervorrufen, da Menschen sich schon seit jeher Geschichten erzählten. Unser Gehirn ist also spezialisiert in der Aufnahme von Informationen über das Erzählen von Geschichten. Video hat zudem den Vorteil verschiedene Sinnesorgane gleichzeitig anzusprechen und so das Gesehene bspw. über Musik zu unterstreichen, was wiederrum Emotionen fördert und so zu einer höheren Aufmerksamkeit führt.

Conversion

Video lässt die Besuchszeit auf Deiner Website explodieren – statt durchschnittlich 48 Sekunden bleiben Deine Kunden so fast sechs Minuten auf dem digitalen Aushängeschild Deines Unternehmens. Und, mal angenommen die Inhalte auf Deiner Website sind großartig präsentiert, je länger ein Besucher Deine Website besucht, desto höher ist die Chance, dass er sich in einen Kunden verwandelt.

Und (schon wieder Ur-Instinkt) wenn sich etwas bewegt, ist der Betrachter selbst eher gewillt, sich ebenfalls zu bewegen – in diesem Fall mit dem Klick auf einen Button, der einen Verkaufsprozess einleitet.

Es muss nicht immer Hollywood sein

Meist drehen wir einen größeren Film mit richtiger Produktion und Drehbuch sowie Requisiten und teurem Equipment. Anschließend geben wir unseren Kunden aber in einer Schulung das Werkzeug an die Hand um ganz einfach selbst interessante Videos für ihre Kunden zu erstellen. Denn der Charme liegt gerade darin, dass der Großteil Deiner Videos nicht filmreife Hochglanzproduktionen sind, sondern echte Menschen in einem echten Unternehmen zeigen.

Fast jeder findet die Vorstellung vor der Kamera zu stehen unangenehm, doch Deine Kunden werden es Dir danken. Und mit dem Feedback eines vertrauenswürdigen Sparringpartners gelingt das Ganze wie von selbst.

Mit unserer Hilfe findest Du ganz bestimmt auch in Deinem Unternehmen einen bislang unentdeckten Stern, der durch unsere Anleitung zu einem echten Star avanciert. Vielleicht hast du sogar selbst Lust, mitzuwirken.

Was unterscheidet uns von der Konkurrenz?

  • Wir machen keine Videos für Dich. Wir machen Videos für Deine Kunden. Selbstverständlich arbeiten wir von der Idee über die Umsetzung bis zur Veröffentlichung und Bewerbung mit Dir zusammen. Aber Du kannst dir in einem sicher sein: Bei all Deinen Vorschlägen erhältst Du von uns eine ehrliche Einschätzung und das ohne ein Blatt vor dem Mund.
  • Kein Schema F. Viele auf die Kreation von Video spezialisierte Unternehmen und Freelancer haben sich in den vergangenen Jahren eine Nische gesucht in der sie die beste Arbeit abliefern und das können sie auch richtig gut – aber eben nur das. Es ist jedoch wichtig das für Dein Unternehmen und Dein Produkt passende Format und auch die dafür am besten geeigneten Kreativen zu wählen. Genau das ist unser Job. Gemeinsam mit Dir besprechen wir Deine Wünsche und die Herausforderungen um im Anschluss das Video so zu formen, dass es perfekt sitzt. Nur so wird das Video auch so großartig wie Dein Unternehmen.

Video kann jeder. Geschichte nicht. Erinnerst Du Dich noch an die Bratpfanne und an das Lagerfeuer Deines steinzeitlichen Ichs in diesem Text? Das liegt daran, dass ich hierbei ihre Gefühle mit einer Geschichte angeregt habe. Warum regst Du nicht auch die Gefühle Deiner Kunden auf diese Weise an? Wir helfen Dir gern dabei.

Quellen: ARD/ZDF Onlinestudie 2015